Planetendurchgänge vor der Sonne: Venustransit 8.6.2004
  • Bild 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • Infos zum Objekt
  • Aufnahmedaten

Aufnahme: © Markus Weber

Kurz nach Beginn des Transits.

Aufnahme: © Markus Weber

Aufnahme: © Markus Weber

Aufnahme: © Markus Weber

Aufnahme: © Michael Luy

Beobachtet von der Außensternwarte in Trier / Irsch

Aufnahme: © Michael Luy

Beobachtet von der Außensternwarte in Trier / Irsch
Vor dem 3. Kontakt

Aufnahme: © Michael Luy

Beobachtet von der Außensternwarte in Trier / Irsch
Während dem 3. Kontakt

Aufnahme: © Michael Luy

Beobachtet von der Außensternwarte in Trier / Irsch
Nach dem 3. Kontakt

Aufnahme: © Gerd Pfeiffer

Aufnahme: © Marco Kick

Aufnahme: © Eva Seidenfaden

Aufnahme: © Eva Seidenfaden

Venustransit:

Zu den astronomisch seltenen Ereignissen gehören Planetentransits von Merkur und Venus vor der Sonne. Selten ist das Ereignis natürlich nur von einem festen Standort aus gesehen. Könnte man sich mit einem Satelliten frei im Weltall bewegen, so hätte man jederzeit die Möglichkeit einen Planetentransit vor der Sonne zu beobachten.
Von der Erde aus gesehen kommt es jedoch nur selten vor, dass die Planeten Merkur und Venus genau zwischen uns und der Sonne durchziehen. Ansonsten wandern sie auf ihrer Bahn um die Sonne oberhalb oder unterhalb der Sonne vorbei. Am 6. Juni 2012 kommt es zum letzten Transit der Venus für dieses Jahrhundert. Dieses Ereignis ist jedoch nicht von jedem Standort der Welt aus zu sehen. In Deutschland kann man den die letzten 50-60 Minuten des Transits zB. mit einer Sonnenfinsternisbrille gleich nach Sonnenaufgang beobachten. Frei Horizontsicht und klares Wetter sind Voraussetzung. Sehr gut kann man den Transit zB. von Hawaii aus beobachten.

Es finden jeweils im Abstand von 8 Jahren 2 Transits hintereinander statt:
im Vorletzten Jahrhundert: 9. Dezember 1874 und 6. Dezember 1882
in diesem Jahrhundert: 8. Juni 2004 und 5./6. Juni 2012
im nächsten Jahrhundert: 11. Dezember 2117 und 8. Dezember 2125

1 | 8.6.2004 | 7:30 MESZ | Pentax-Refraktor 75/500 SDHF | Nikon Coolpix 5000 | 1/300 sec.

2 | 8.6.2004 | 7:39 MESZ | Pentax-Refraktor 75/500 SDHF | Nikon Coolpix 5000 | 1/300 sec.

3 | 8.6.2004 | 8:10 MESZ | Pentax-Refraktor 75/500 SDHF | Nikon Coolpix 5000 | 1/300 sec.

4 | 8.6.2004 | 8:23 MESZ | Cassegrain 300/3600 | Nikon Coolpix 5000 | 1/70 sec.

5 | 8.6.2004 | 11:20 MESZ | Zeiss AS 100/1000 | Nikon Coolpix 5000 | 1/250 sec.

6 | 8.6.2004 | 13 :00 MESZ | Zeiss AS 100/1000 | Nikon Coolpix 5000 | 1/250 sec.

7 | 8.6.2004 | 13:05 MESZ | Zeiss AS 100/1000 | Nikon Coolpix 5000 | 1/250 sec.

8 | 8.6.2004 | 13:14 MESZ | Zeiss AS 100/1000 | Nikon Coolpix 5000 | 1/250 sec.

9 | 8.6.2004 | Vor dem 3. Kontakt | Tachymeter (Theodolit) mit Schutzfilter | Nikon Coolpix 5000

10 | 8.6.2004 | 11:32 MESZ | Meade ETX 105 Maksutov-Cassegrain-Teleskop | Digitalkamera Canon A 60

11 | 8.6.2004 | Olympus C 2000Z | Coronado H-alpha Filter ASP 60 (0,7)

12 | 8.6.2004 | Olympus C 2000Z | Coronado H-alpha Filter ASP 60 (0,7)