Deep-Sky: Plejaden M 45
  • Bild 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Infos zum Objekt
  • Aufnahmedaten

Aufnahme: © Markus Weber

Aufnahme: © Markus Weber

Aufnahme: © Eva Seidenfaden

Ein Ausschnitt der Plejaden. Die s/w-Aufnahme wurde blau eingefärbt.
Um die hellen Sterne der Plejaden zeigt sich der "Plejadennebel"

M45

Aufnahme: © Gabriele Gutekunst | Großes Bild

M 45 Plejaden im Restmondlicht von 49% | Aufnahmedaten: 39 x 95 sec.,13 Flats | Ort:Trier Irsch, privat

M45

Aufnahme: © Gabriele Gutekunst | Großes Bild

Aufnahme am: 5.12. 2016  M 45 Plejaden im Restmondlicht von 32%

Plejaden und Plejadennebel M45

Zu den schönsten Objekten am winterlichen Sternhimmel  gehören die Plejaden M45 im Sternbild Stier, die auch als Siebengestirn bezeichnet werden. Das Siebengestirn gehört zu der Gruppe der offenen Sternhaufen und befindet sich in der Entfernung von ca 360 Lichtjahren. Auf länger belichteten Aufnahmen erkännt man die bläulichen Gas und Staubwolken. Der Sagenwelt nach sind die Plejaden die sieben Töchter von Atlas und Pleione. (Gabriele Gutekunst)

Es sind diffuse Gas- und Staubnebel die das Licht der Plejadensterne reflektieren.
Messier beobachtete die Plejaden 1769.
Entfernung 425 Lj.

1 | 30.12.2008 | Tele Vue Genesis Refraktor 100/540 | DSLR Canon EOS 20D | 4x20 min. bei 800 ASA

2 | 31.1.2005 | Pentax 75/500 SDHF | DSLR Canon EOS 20D | 28 min. bei 400 + 800 ASA

3 | 28.12.2008 | Tele-Vue Genesis Refraktor 100/540 | Atik CCD-Kamera 314 L | Belichtung: 5 min.

4 | 7.11.2016 | Newton Sky Watcher 150/750mm | Canon EOS 600 D unmodifiziert mit Komakorrektor | 39x95sec.

5 | 5.12.2016 | Newton Sky Watcher 150/750mm | Canon EOS 600 D unmodifiziert mit Komakorrektor | 158x60sec.