Deep-Sky: Die Heimatgalaxie "Milchstraße"
  • Bild 1
  • 2
  • 3
  • Infos zum Objekt
  • Aufnahmedaten

Aufnahme: © Eva Seidenfaden

Aufnahme: © Eva Seidenfaden

Aufnahme: © Eva Seidenfaden | Ausschnitt aus Bild 2

Unsere Heimatgalaxie: Die Milchstraße

Unsere Galaxie ist nach neuesten Kenntnissen eine Balkenspiralgalaxie mit etwa 70-100 Milliarden Sonnenmassen.
Am Nachthimmel können wir den Spiralarm unserer Galaxie als milchiges Band quer durch den Himmel erkennen. An einem dunklen Standort kann man Dunkelstrukturen und Aufhellungen erkennen. Im Sommer stehen die Sternbilder Leier und Schwan im Zenit. Im Schwan befinden sich mehrere Gasnebel die hauptsächlich im roten Wasserstofflicht (h-alpha) leuchten. Ein markanter Gasnebel ist der "Nordamerikanebel" NGC 7000, der in der Aufnahme 1 etwa in der Mitte zu erkennen ist, etwas unterhalb des hellsten Schwan-Sternes mit dem Namen Deneb. Der rote, fast kreisrunde Gasnebel links oberhalb des Nordamerikanebels ist IC 1396. Auch er leuchtet hauptsächlich im Wasserstofflicht. Die roten Wasserstoffregionen im rechten Bildbereich ziehen sich entlang des "Schwanenkörpers" auf den Kopf des Sternbildes zu.

1 | 22.8.2012 | Sigma Objektiv 1,4/30 | Canon EOS 1100D astromod. | 1 Aufnahme 241 sec. bei 400 ASA

2 und 3 | 22.8.2012 | Sigma Objektiv 1,4/30 | Canon EOS 1100D astromod. | 1 Aufnahme 270 sec. bei 400 ASA